News

Kirchenkreis bedauert Aus für Sprach-Kita-Förderung

17.8.2022

Logo Ekiks

Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) seit 2016 die Qualitätsentwicklung im Bereich Sprachbildung in Kindertageseinrichtungen. In den Sprach-Kitas arbeitet jeweils eine zusätzliche pädagogische Fachkraft, die als Multiplikatorin oder Multiplikator im Team fungiert. Sie ist für die inhaltlichen Schwerpunkte alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik, die Zusammenarbeit mit Familien und Medienbildung verantwortlich.

14 Sprach-Kitas im Kirchenkreis

In unserer Trägerschaft (Evangelische Kindertageseinrichtungen im Kirchenkreis Siegen) gibt es 14 Sprach-Kitas. Kinder, Eltern und Mitarbeitende profitieren hier durch die Unterstützung der zusätzlichen Fachkraft im Bundesprogramm, die durch das Bundesprogramm finanziert wird. Im Laufe der letzten Jahre haben diese Fachkräfte in Fortbildungen und Arbeitskreisen umfangreiches Wissen erworben. Dieses geben sie praxisorientiert an die Kita-Teams weiter und stellen so einen großen Mehrwert für unsere Kitas dar. Die Sprach-Kita Fachkräfte in unseren Einrichtungen werden von der Fachberatung Juliane Nies qualifiziert und begleitet. Sie unterstützt auch Kitateams kontinuierlich vor Ort in ihrem Qualitätsentwicklungsprozess.

Bereicherung der pädagogischen Arbeit erhalten

In unseren EKiKS-Einrichtungen schätzen wir die Bereicherung durch die zusätzlichen Fachkräfte, die uns das Bundesprogramm ermöglicht, sehr. Wir sind dankbar für die sichtbare Qualitätssteigerung der pädagogischen Arbeit für Kinder und Familien, die damit einhergeht. Wir bedauern sehr, dass das Bundesprogramm zum Jahresende auslaufen soll, denn über Jahre wurden erfolgreiche Strukturen und Kompetenzen aufgebaut. Wenn es darum geht, die erreichten Standards über das Programmende hinaus zu sichern und auch zukünftig zu erhalten, stellt uns dies – insbesondere in Zeiten des akuten Fachkräftemangels – vor eine große Herausforderung.

Daher begrüßen wir die zahlreichen Bemühungen unterschiedlicher Verbände, Organisationen, Politik und Wissenschaft zum Erhalt der Sprach-Kitas. Unabhängig davon, wie das Ergebnis der aktuellen Anstrengungen auf Bundesebene zur Fortsetzung des Programms „Sprach-Kita“ aussieht, sind alle derzeitigen Sprach-Kita-Fachkräfte frühzeitig informiert worden, dass der Trägerverband die Beschäftigten über den 1. Januar 2023 weiterbeschäftigen wird. In Abstimmung mit den Beschäftigten werden aktuell neue Einsatzorte in anderen Funktionen innerhalb des Trägerverbandes vereinbart.

zurück zur Übersicht

get connected