Kontakt    

Nachts in die Kirche
Pfingsten: 3. Nacht der offenen Kirchen in
16 Gemeinden des Siegerlandes

Programmzusammenstellung: hier

Die Nacht ist dunkel und geheimnisvoll. Bei Nacht steht manches in Frage, was am hellen Tag klar und deutlich erscheint. Die Nacht hat ihre eigene Atmosphäre. Sie hat, wonach sich viele Menschen sehnen: Stille, Ruhe, Besinnung.
Ganz besonders gilt das für nächtliche Kirchen: Zum dritten Mal laden evangelische Gemeinden zu einer Nacht der offenen Kirchen ein. In der Nacht von Pfingstsonntag auf den Pfingstmontag (11./12. Mai) werden in Westfalen und Lippe fast 300 Kirchen geöffnet sein.
Im Siegerland beteiligen sich 16 Gemeinden, darunter auch zwei katholische, an dem Ereignis und haben ihre Kirchen von 19 Uhr bis nach Mitternacht geöffnet. Viele kreative Ideen versprechen eine interessante und unterhaltsame Nacht der offenen Kirchen: Kirchenkunst, Konzerte, Lesungen, Meditationen, Turmführungen, Klangräume, Kulinarisches, Nachtgebete, Taizé-Gesänge und sogar einen Kirchenschlaf können die Besucherinnen und Besucher erleben.
Was konkret in den einzelnen Kirchen angeboten wird, kann man in den Programmen ersehen, die in den Kirchengemeinden ausliegen. Im Internet findet man Informationen unter www.kirchen-nacht,.de

„Dein ist der Tag und dein ist die Nacht“, heißt es in der Bibel, im 74. Psalm. Dieses alte Gebet bringt auch nach 2500 Jahren zum Ausdruck: Gott ist immer da. Seine Gegenwart kann ganz verschieden wahrgenommen, empfunden, gefeiert werden: still und besinnlich oder laut und fröhlich, turbulent und impulsiv oder nachdenklich, meditativ. Am Tag und in der besonderen Stimmung der Nacht.
Superintendentin Annette Kurschus: „Besuchen Sie in der Pfingstnacht 2008 eine offene Kirche in Ihrer Nachbarschaft oder die, die Sie immer schon einmal kennen lernen wollten. Lassen Sie sich willkommen heißen und überraschen. Fangen Sie Feuer. Denn vielleicht sind gerade hier dem Geist Gottes Tür und Tor geöffnet. Zu Pfingsten 2008.“
kp

Text zum Bild: (Foto Karlfried Petri)
Die vielen Kerzen in der Haardter Kirche verbreiteten bei der Nacht der offenen Kirchen in den vergangenen Jahren eine besondere Atmosphäre.