Kontakt    

 

Praxisreflektion für Helfende in der Flüchtlingsarbeit

Helfende in der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit profitieren von der Möglichkeit, die eigene Praxis im geschützten Rahmen zu reflektieren.

Unter fachlicher Anleitung (Supervision) können bei Bedarf für bestimmte Situationen in der Praxis neue Handlungsmöglichkeiten entwickelt werden. Denn bei aller Hilfsbereitschaft gilt: Die eigenen Kräfte sind nicht unerschöpflich. Insbesondere, da die Anteilnahme am Schicksal der Geflüchteten zumeist bedeutet: Belastende Geschichten hören und verarbeiten müssen.

Die Termine für die nächste Gruppe (Anmeldungen ab sofort möglich):

13.09.19 / 11.10.19 / 13.12.19

jeweils freitags, 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Ort: Haus der Kirche, Raum U1, Burgstraße 21, 57072 Siegen

 

Referent: Pfr. Dr. Christoph Burba,

Master of Arts in Supervision, Supervisor DGSv und Gemeindepfarrer.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die Termine sind nicht einzeln buchbar.

 

Gefördert aus Mitteln des Landes NRW: KOMM-AN NRW

 

Anmeldung und Information:

Erwachsenenbildung
im Ev. Kirchenkreis Siegen
Heike Dreisbach
Burgstraße 21 | 57072 Siegen
T 02 71 50 04-275

heike.dreisbach@kirchenkreis-siegen.de

 

 


 

 

Ehrenamtlich engagiert: Austausch- und Fortbildungsgruppe Flüchtlingshilfe

 

in Kooperation mit der Flüchtlingshilfe Wilnsdorf

 

Als Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe erleben Sie, wie erfüllend diese Arbeit ist sein kann und dass Helfen eigentlich nicht schwer ist.

Trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb ist ein regelmäßiger Austausch, sowie ein stetiges Dazulernen wichtig, um der Herausforderung auf Dauer stand halten zu können:

Weil die eigenen Kräfte nicht unerschöpflich sind und es schwer fällt, auch einmal „Nein“ zu sagen.

Weil in der Praxis nicht selten Fragen und Unsicherheiten auftauchen, die sich durch reine Sachinformationen und guten Willen alleine nicht klären lassen.

Weil viele Flüchtlinge unfassbar Schlimmes erlebt haben. An ihrem Schicksal Anteil nehmen bedeutet deshalb auch: Belastende Geschichten hören und verarbeiten   müssen.

 

In der angebotenen Gruppe können all diese Aspekte angesprochen werden. Darüber hinaus erhalten Sie kontinuierlich neue Informationen zu Ihrem Arbeitsgebiet.

 

Vormittagstermine (mit Frühstück)

Donnerstag, 7. März 2019, 10:00 – 11:30 Uhr

Dienstag, 21. Mai 2019, 10:00 – 11:30 Uhr

Ort: Trinitatiskirche Niederdielfen (unterer Eingang), Zum Jugendheim 2, 57234 Wilnsdorf

Kursnummer: 18-DG-1

 

 

Abendtermine:

Montag, 11. Februar 2019, 19:30 – 21:00 Uhr

Montag, 13. Mai 2019, 19:30 - 21:00 Uhr

Ort: Wilnsdorfer Laden, Rathausstraße 1 a, 57234 Wilnsdorf

Kursnummer: 18-DG-2

 

 

 

Gruppenleitung: Sonja Sabel,

Freiwilligenkoordinatorin (AfED), Diakonische Mitarbeiterin für Flüchtlingshilfe,

Ev. Ref. Kirchengemeinde Rödgen-Wilnsdorf

 

Information und Anmeldung:

Ökumenisches Netzwerk Wilnsdorf

Sonja Sabel
57234 Wilnsdorf
s.sabel@evkg-roewi.de


oder

Erwachsenenbildung
im Ev. Kirchenkreis Siegen
Heike Dreisbach
Burgstraße 21 | 57072 Siegen
T 02 71 50 04-275

heike.dreisbach@kirchenkreis-siegen.de

 

Gefördert aus Mitteln des Landes NRW: KOMM-AN NRW