Kontakt    
 

Fortbildungsangebote
 


Kooperationsveranstaltung mit der Erwachsenenbildung Kirchenkreis Siegen:

Visionen gegen die Monster - im RU

Referent:

Walter Faerber, Groß-Ilsede

Termin:

Montag, 30. März 2020, 16.00 Uhr - 18.30 Uhr


Ort:
Haus der Kirche, Siegen

Kosten:
5 Euro inkl. Material

 

Steuert die Welt auf das große Chaos zu oder gibt es Hoffnung? Bringt es etwas, wenn einzelne oder kleine Gruppen sich der Logik von Geld, Macht und Konsum verweigern und ihren Lebensstil ändern?

Fragen wie diese sind hochaktuell – gerade bei Schülerinnen und Schülern, die im Rahmen der Fridays-for-Future-Bewegung auf die Straße gehen, weil sie ihre eigene Zukunft in Frage gestellt sehen. Im letzten Buch der Bibel geht es genau darum, in einer krisengeschüttelten Welt Hoffnung zu gewinnen und uns motivieren zu lassen, auch gegen den Schein auf die Kraft zu vertrauen, „die in den Schwachen mächtig ist“.

Nach einen Studientag am Samstag, dem 28. März (siehe beigefügte Einladung), soll am Montag, dem 30. März 2020, von 16.00 – 18.30 Uhr der Schwerpunkt darauf liegen, wie die (bisweilen verstörenden, aber auch tröstlichen) Bilder- und Hoffnungswelten der Offenbarung im Religionsunterricht aufgegriffen werden können.

Referent ist Walter Faerber, kürzlich emeritierter Pfarrer einer Landgemeinde der Ev. Luth. Kirche von Hannover und Autor des Buches „Visionen gegen die Monster. Die Offenbarung des Johannes für eine Welt voller Krisen“, erschienen 2018 im Neukirchner Verlag.

 

Anmeldungen werden erbeten bis zum 16.03.20 per Email an: g.meyer-zu-hoerste@kirchenkreis-siegen.de.

 


 

Kooperationsveranstaltung mit der Erwachsenenbildung Kirchenkreis Siegen:

 

Visionen gegen die Monster

Referent:

Walter Faerber, Groß-Ilsede

Termin:

Samstag, 28. März 2020, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr


Ort:
Haus der Kirche, Siegen

Kosten:
25 Euro inkl. Material, Mittagessen und Seminargetränken

 

Steuert die Welt auf das große Chaos zu oder gibt es Hoffnung? Bringt es etwas, wenn einzelne oder kleine Gruppen sich der Logik von Geld, Macht und Konsum verweigern und ihren Lebensstil ändern?

Fragen wie diese sind hochaktuell. Nicht nur, aber auch vor dem Hintergrund der drohenden Klimakatastrophe, die die jungen Leute der Fridays-for-Future-Bewegung auf die Straße treibt. Am Samstag, den 28. März 2020, 10 – 16 Uhr, wollen wir diesen Fragen in einem theologischen Studientag zur Offenbarung des Johannes nachgehen.

Dabei werden wir keinen „Fahrplan zum Weltuntergang“ an die Hand bekommen und auch keine Rechenspielchen anstellen, wann beispielsweise der Jüngsten Tag anbrechen könnte. Vielmehr geht es darum, aus der (bisweilen verstörenden, aber auch tröstlichen) Bilderwelt der Offenbarung Hoffnung zu gewinnen. Es geht darum, dass wir uns motivieren lassen, auch gegen den Schein auf die Kraft zu vertrauen, „die in den Schwachen mächtig ist“.

Referent an diesem Tag ist Walter Faerber, kürzlich emeritierter Pfarrer einer Landgemeinde der Ev. Luth. Kirche von Hannover und Autor des Buches „Visionen gegen die Monster. Die Offenbarung des Johannes für eine Welt voller Krisen“, erschienen 2018 im Neukirchner Verlag.

 

Melden Sie sich bitte bis zum 16.03.20 per Mail an:
heike.dreisbach@kirchenkreis-siegen.de.

 

 

 


 

2. Siegener Kinder- und JugendBUCHbiennale 2020

vom 3. bis 14. Februar 2020

unter anderem mit

- einer interaktiven Ausstellung in der Stadtbibliothek, mit Besuchsterminen (je 90 min) in der Zeit von 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr

- Lesungen:

Montag, 3. Februar: Nina Weger, "Als mein Bruder ein Wal wurde" (5. bis 7. Schuljahr)
erste Lesung: bei der Eröffnungsveranstaltung, Nikolaikirche, ab 10.00 Uhr, für 4 Klassen (noch keine Klasse angemeldet)
zweite Lesung: 17.30 Uhr in der Kinderinsel der DRK Kinderklinik, Wellersbergstr. 60, Siegen
Freitag, 7. Februar: Rieke Patwardhan, "Forschungsgruppe Erbsensuppe oder wie wir Omas großem Geheimnis auf die Spur kamen" (2. bis 5. Schuljahr)
Lesung in der Ausstellung: 11.00 Uhr in der Ausstellung, Stadtbibliothek Siegen (bereits vergeben)
Donnerstag, 6. Februar: Lesung für Jung und Alt: 15.30 Uhr Fliednerheim, Luisenstr. 15
Montag, 10. Februar: Dirk Reinhardt, "Über die Berge und über das Meer" (8. bis. 10. Schuljahr)
Lesung in der Ausstellung: 11.00 Uhr in der Ausstellung, Stadtbibliothek Siegen (bereits vergeben)
Die geplante weitere Lesung muss verschoben werden, der neue Termin und Ort der Lesung wird noch bekanntgegeben.
 
 

Folgende Besuchstermine der Ausstellung sind zum Stand 03.02. um 14:40 Uhr noch verfügbar:

  8.30 bis 10.00 10.00 bis 11.30 11.30 bis 13.00 13.00 bis 14.30 14.30 bis 16.00
Mo, 3. Februar - - - - - Eröffnungs-veranstaltung: 4 von 4 Klassen Besuch einer Lesungsgr.   offen für alle Interessierten
Di, 4. Februar belegt belegt belegt   offen für alle Interessierten
Mi, 5. Februar belegt belegt     offen für alle Interessierten
Do, 6. Februar belegt Lesung: belegt belegt   offen für alle Interessierten
Fr, 7. Februar belegt

belegt

parallel Lesung: belegt

    offen für alle Interessierten
Mo, 10. Februar belegt Lesung: belegt     offen für alle Interessierten
Di, 11. Februar belegt belegt     offen für alle Interessierten
Mi, 12. Februar belegt belegt     offen für alle Interessierten
Do, 13. Februar belegt belegt     belegt
Fr, 14. Februar belegt belegt     offen für alle Interessierten
           

 

Anmeldung für die Buchvorstellung, Lesungen und Arbeitsgruppen ab sofort an g.meyer-zu-hoerste@kirchenkreis-siegen.de.

 


Zertifikatskurs für das Fach Evangelische Religionslehre für Lehrerinnen und Lehrer in der Primarstufe und in der Sekundarstufe I

Das Pädagogische Institut führt in Zusammenarbeit mit den Schulreferaten und der Lippischen Kirche einen Zertifikatskurs für die Erteilung von Evangelischer Religionslehre durch.
Der Zertifikatskurs ist eine Qualifikationserweiterung für Lehrerinnen und Lehrer in der Primarstufe und in der Sekundarstufe I, die das Fach Evangelische Religionslehre unterrichten bzw. unterrichten möchten, hierfür aber keine Lehrbefähigung haben. Mit dem Zertifikatskurs erwerben Sie die fachliche Voraussetzung für die Erteilung der kirchlichen Unterrichtserlaubnis (Vokation) und damit die Berechtigung, Religionsunterricht zu erteilen – nicht aber die staatliche Facultas.
Der Kurs erstreckt sich über ein Schuljahr und umfasst 320 Unterrichtsstunden (verteilt auf regionale Studienzirkel und Blockseminare im Pädagogischen Institut in Villigst).
Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Unterrichtsentlastung von 4 (Primarstufe) bzw. 5 Wochenstunden (Sek.I).
Die Zertifikatskurse werden durchgeführt vom Pädagogischen Institut der Evangelischen Kirche von Westfalen in Zusammenarbeit mit den kreiskirchlichen Schulreferaten.
Weitere Informationen erhalten Sie im Schulreferat des Kirchenkreises Siegen bzw. beim Pädagogischen Institut in Villigst.

Anmeldungen nimmt das Pädagogische Institut in Villigst (Tel. 02304-755-169) entgegen.