Kontakt    

Schulreferat der Ev. Kirchenkreise
Siegen und Wittgenstein

 


Das Team

Pfarrerin Silke van Doorn
Schulreferentin
Burgstraße 23
57072 Siegen
Telefon: 0271/5004-286
Mobil: 0160/90161268

E-Mail: silke.vandoorn@kirchenkreis-siegen.de

 

Gabriele Meyer zu Hörste
Sekretariat Schulreferat Siegen und Mediothek

Burgstraße 23
57072 Siegen
Telefon: 0271/5004-285
Telefax: 0271/5004-287
E-Mail: g.meyer-zu-hoerste@kirchenkreis-siegen.de

 

Reinhard Stolz
Mitarbeiter Schulreferat Wittgenstein

Das Sekretariat des Schulreferats Wittgenstein ist derzeit nicht besetzt. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Anliegen an das Schulreferat Siegen.

Schloßstraße 25
57319 Bad Berleburg

 

 


Verkürzte Öffnungszeiten des Sekretariats in Siegen:

Montag  14:00-16:00 Uhr
Dienstag  10:00-12:00 Uhr
Mittwoch  14:00-16:00 Uhr
Donnerstag  11:00–13:00 Uhr
Freitag  10:00–12:00 Uhr

Für das Schulreferat gilt zur Zeit eine Besuchersperre. Kontakt per Telefon und Mail sind wie üblich möglich.

Möchten Sie Bücher aus der Mediothek ausleihen, besteht ausdrücklich das Angebot, dass ich Ihnen nach Absprache per E-Mail oder Telefon vorhandene Medien per Post zuschicke.

 

 

19.3.2020
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
nun sind Sie zu Haus und unterrichten Ihre Schüler*innen per Mail oder Skype. DIE ZEIT schreibt in Ihrer heutigen Ausgabe, dass Schulen in der Krise nun alle lernen müssen, wie es denn geht – und zeitgemäß werden. Frau Meyer zu Hörste hat die wichtigsten Links für den RU zusammengestellt. Viele von Ihnen werden sie kennen, einige aber auch nicht.
 
Das Schulreferat möchte allerdings auch zu einer Tauschbörse werden: Da wir für den RU noch nicht viel E-Learning Material haben, möchten wir unsere eigenen Kompetenzen nutzen. Auf unserer Homepage finden Sie ab sofort einen Bereich „Digitales Lernen“, in dem auch die unten genannten Links zu finden sind. Haben Sie selbst Material, dann schicken Sie es uns. Wir wollen es allen Kolleg*innen zur Verfügung stellen. Wir sind gerade dabei, Ideen für Projekte zu entwickeln – dazu gehören gute Bücher, die mit entsprechendem Unterrichtsmaterial versehen werden, und Projekte, bei denen jede Schüler*in aktiv werden kann und das Ergebnis ein Ganzes wird. Sie werden von uns hören und lesen.
 
Schon jetzt haben sich viele Möglichkeiten entwickelt, Spirituelles zu leben und zu teilen. Besonders gut hat mir die Idee der EKD gefallen: Jeden Abend um 19 Uhr vom Balkon oder dem geöffneten Fenster heraus „Der Mond ist aufgegangen“ zu singen oder zu musizieren. Ich fange damit heute an.  Meine Lieblingsstrophen sind  
 
Wir stolzen Menschenkinder, sind eitel arme Sünder und wissen gar nicht viel.
Wir spinnen Luftgespinste und suchen viele Künste und kommen weiter von dem Ziel.
 
Gott, lass dein Heil uns schauen, auf nichts Vergänglichs trauen, nicht Eitelkeit uns freun;
Lass uns einfältig werden und vor dir hier auf Erden, wie Kinder fromm und fröhlich sein.
 
Lassen Sie uns singen, beten, und neu unterrichten. Wenn Sie Gespräche brauchen, Hilfe, … melden Sie sich. Wir können telefonieren, mailen, …
 
Ich weiß nicht, was Ihre größte Sorge ist. Ich hoffe, dass wir die Sorgen derer nicht aus den Augen verlieren, die ihrer Existenzen beraubt werden, die keine Hilfen mehr erfahren. Und … die Sorge darum, wie wir nach den ganzen Einschränkungen unserer Freiheiten – die sicherlich nötig sind – wieder zur Entschränkung kommen. Das wird unsere Achtsamkeit fordern.
 
Kommen Sie gut durch. Bleiben Sie gesund an Leib und Seele.
Mit freundlichen Grüßen,
Gabriele Meyer zu Hörste und
Silke van Doorn

 

Ziele des Schulreferates der Evangelischen Kirchenkreise Siegen und Wittgenstein
 
     Kontakte zwischen Kirche und Schule intensivieren
     Lebensraum Schule mitgestalten
     Lehrer*innen begleiten, unterstützen und in ihrer Identität als kirchliche Identifikationsfiguren für Schüler*innen stärken
     Religionsunterricht an Schulen immer wieder mit neuen Impulsen versorgen
     Relevanz von Religionsunterricht für die Schulgemeinschaft klären
     Ökumenisches Miteinander fördern
     Interreligiöses Lernen initiieren

 

Aufgaben


     Fortbildungen für Lehrer*innen
     Hilfen zu Fragen rund um den Konfessionell-kooperativen Religionsunterricht
     Beratung zu religionspädagogischen Medien
     Informationen zu rechtlichen Fragen des Religionsunterrichtes
     Vermittlung von Kontakten zwischen Schule und Gemeinden
     Erprobung von Unterrichtsmaterialien
     Hilfen bei der Gestaltung von Schulgottesdiensten, Unterrichts- und Schulprojekten sowie Kontaktstunden
     Angebote zu schulinternen Lehrerfortbildungen
     Supervision und Coaching für Lehrer*innen, Gruppen, Teams und Schulleitung

 

Zielgruppen


     Lehrer*innen, besonders im Religionsunterricht
     Schulleiter*innen
     Alle Bildungsinteressierte