Kontakt    
Nachts in die Kirche
Pfingsten: 5. Nacht der offenen Kirchen in den Evangelischen Kirchenkreisen Siegen und Wittgenstein


 

Zum 5. Mal laden evangelische Gemeinden in Westfalen und Lippe vom Pfingstsonntag auf Pfingstmontag (27. Mai/28.Mai) zu einer Nacht der offenen Kirchen ein.
Sie laden ein zu Kunst, Kultur und Kulinarischem, zu Musik und meditativer Stille, zu biblischen Geschichten, Literatur oder Kinofilmen. Das Programm, das die Gemeinden zusammenstellen, ist so vielfältig wie die evangelische Kirche.
Zehn Gemeinden im Evangelischen Kirchenkreis Siegen beteiligen sich an dem Ereignis und haben ihre Kirchentüren weit aufgemacht.
Veranstaltungsorte im Siegerland sind: Nilolaikirche Siegen, Martini-Kirche Siegen, Gemeindezentrum Christus-Kirchengemeinde Siegen, Talkirche Siegen-Geisweid, Christuskirche Weidenau, Ev. Kirche Oberholzklau, Johanneskirche Rödgen, Ev. Kirche Burbach, Ev. Martini-Kirche Netphen/St Peterkapelle, Ev. Kirche Holzhausen.

Viele kreative Ideen

Viele kreative Ideen haben sich die Gemeinden im Siegerland zur Gestaltung der Nacht der offenen Kirchen einfallen lassen: Konzerte, Taize-Gesänge, Little Jazz-Mass, Lesungen Afrikanische Musik, Meditationen, Gottesdienste, Kirchenbesichtigungen, Orgelklänge, kulinarische Leckerbissen, Ausstellungen, Filmvorführungen, Inszenierungen, Theater, Bildmeditationen, Liturgisches Nachtgebet …
Pfarrer Dr. Martin Klein erinnert sich gerne an die guten Begegnungen, die in den vergangenen Nächten der offenen Kirchen zustande kamen. Klein: „In diesem Jahr ist das Programm in der Talkirche in Geisweid wieder so geplant, dass Zeit zum Essen und Trinken und für Gespräche besteht. Wir hoffen, dass die Gemeinde durch die Veranstaltung weiter zusammenwächst aber auch, dass interessierte Bürgerinnen und Bürger neugierig die Kirche betreten.“ Und auch Krimhild Ochse, Pfarrerin in Oberholzklau, setzt auf Begegnungen und Gespräche. Sie freut sich auf die kommende Kirchennacht. Ihre Erfahrungen der letzten Jahre waren überaus positiv. Pfarrerin Ochse: „Es lohnt sich mit den Menschen ins Gespräch zu kommen.“
Was in den einzelnen Kirchen stattfindet, kann man in den Programmen, die in den einzelnen Kirchengemeinden ausliegen, nachlesen. Auch im Internet der Evangelischen Kirche von Westfalen unter www.kirchen-nacht.de sind die Programme veröffentlicht.
Eine Besonderheit ist in Holzhausen zu beachten. Hier findet die Nacht der offenen Kirchen bereits einen Tag vorher, nämlich am Samstag, 26. Mai, in der Kirche statt.

Ein besonderes Angebot zu ungewohnter Zeit

Dass sich Kirchen in ihrer ganzen Vielfalt am Tage darstellen, ist guter Brauch – aber des Nachts? Das ist nicht alltäglich. Doch gerade diese ungewöhnliche Zeit bietet vielfältige Möglichkeiten des gemeindlichen Lebens. Denn nachts nehmen Menschen ihre Umgebung anders wahr: Licht und Geräusche verschaffen ein anderes Raumgefühl. Wir können Gedanken und Empfindungen Raum geben, die am Tag leichter überdeckt werden: Fragen nach dem Leben, Sehnsucht nach erfahrbarer Gottesnähe.
Die ungewohnte Zeit mit besonderen Angeboten macht regelmäßige Gemeindeglieder ebenso neugierig wie Menschen, die eher selten oder gar nicht den Weg in eine Kirche finden. Die Kirchengemeinden laden ein, die Kirchenräume neu wahrzunehmen und Gemeinschaft auf eine andere Weise zu erleben als im Sonntagsgottesdienst.

Karlfried Petri



In einem völlig ungewohnten Licht zeigt sich das Kirchenschiff der Talkirche in Geisweid während der Nacht der offenen Kirchen.



Bei Einbruch der Dunkelheit bieten auch die Silhouetten der Kirchtürme, hier die Nikolaikirche in Siegen, eine

Programme der geöffneten Kirchen im
Evangelischen Kirchenkreis Siegen

Gemeindezentrum Christus-Kirchengemeinde Siegen,
Obenstruthstraße 8a, 57072 Siegen
Titel: Sweet Soul Music trifft Christus bei Nacht
Programm: 18:00 h Eröffnung
19.00 Uhr: Konzert der Evau - Big-Band 1. Teil
20.00 Uhr: Konzert der Evau – Big-Band 2. Teil
21.15 Uhr: Vorstellung der Ausstellung „Menschensbilder“ von Pfr. Neuser-Moos
22.00 Uhr: Offenes Singen mit Texten und Abschlussgebet
22.30 Uhr: Gespräche bei Fingerfood und Getränken
Die Bilderausstellung und der Imbiss stehen natürlich während der offenen Kirche immer zur Verfügung.

Christuskirche Weidenau, Hainbuchenweg, 57076 Siegen
Titel: Sieh an, hör hin – Kirchenkino meets Kirchenmusik
Programm:
19.00 Uhr: Hast du Töne? – Offenes Singen
19.45 Uhr: „Vaya con dios – Und führe uns in Versuchung“ (Film FSK 6 J.)
21.45 Uhr: Da ist Musik drin – Ökumenisches Friedensgebet
22.30 Uhr: „Wie im Himmel“ (Film FSK 12 J.)

Ev. Talkirche Geisweid, An der Talkirche 2, 57078 Siegen
Titel: Ev. Talkirche in Geisweid – Offen für BeGEISTerung
Programm:
18.45 Uhr: Eröffnung durch Bläser
19.00 Uhr: „BeGEISTerung für Töne“
                Offenes Singen
20.00 Uhr: „BeGEISTerung für Theater“
                Highlights aus der Kibiwo „Stark mit Gott“
21.00 Uhr: „BeGEISTerung für Geistesblitze“
                30 Minuten Denksport zur Kirchennacht
22.00 Uhr: „BeGEISTerung für Sehen und Staunen“
                Bilder aus Gottes Schöpfung
23.00 Uhr: „BeGEISTerung für Gemeinschaft“
                Nachtgebet mit Abendmahl

Ev. Martini-Kirche Siegen, Grabenstraße 27, 57072 Siegen
Titel:  Orgelpunkte
Programm:
21.00 Uhr:  Orgelpunkt I (U. Stötzel spielt Orgelmusik an der Martini-Orgel)
21.40 Uhr:  Einblicke in eine Orgel (U. Stötzel erklärt die Orgel)
22.30 Uhr: Orgelpunkt II
23.30 Uhr: Gebet zur Nacht (m. Taizé-Gesang)

Nikolaikirche Siegen, Krämergasse 2, 57072 Siegen
Titel: „Hüsch, Jazz und Mehr“
Jan Becker liest Texte von Hanns Dieter Hüsch, Kantorei Siegen, Gäste und Band (Marc-Alexander Heilmann, Armin Seibel, Florian Schnurr) musizieren Jazz und Gospel.
Programm:
20.00 Uhr: Zur Aufführung kommt die Little Jazz-Mass von Bob Chilcott. Ausgewählte Texte
                  von Hanns Dieter Hüsch werden gelesen.
21.30 Uhr: Offene Nikolaikirche mit ruhiger Musik, Wein, Knabbereien, Gesprächen und
                  Bücherstand der Buchhandlung Schneider.

Ev. Kirche Burbach. Am Römer, 57299 Burbach
Titel: Raum und Klang
Programm:19.00 – 21.30 Uhr
Zu jeder vollen Stunde findet eine Taize-Andacht statt. Dazwischen besteht die Möglichkeit einer Kirchenbesichtigung.


Evangelische Kirche Holzhausen, Kapellenweg 4, 57299 Burbach-Holzhausen

!Samstag, 26. Mai 2012!

Titel: Petrus Potpourri
Programm:
17.00 Uhr: Kids in Action – auf den Spuren von Mr. P.
19.00 Uhr: Singen und Sehen – gemeinsames Singen - Petrusbilder von Otto Kramp
20.30 Uhr: Alle in Aktion – für Verrückte, Aktive und Kreative und alle die es werden
                wollen!
22.00: Uhr: Rock’n Praise – Musik zum Zuhören und Mitsingen
In den Pausen bleibt Zeit zur Begegnung und es besteht die Möglichkeit, sich segnen zu lassen.

 

Ev. Martinikirche Netphen, Am Kirchrain 6, 57250 Netphen
und St. Peterkapelle Netphen, Petersplatz
Titel: Von St. Martin zu St. Peter
Eine Kooperation des St. Petersplatzvereins und der Ev.- Ref. Kirchengemeinde Netphen
Ev. Martini-Kirche (Verantwortlich: Pfr. Lothar Schulte)
18.00 Uhr: Kirchenführung in der Ev. Martini-Kirche Netphen - Geschichte und Geschichten
                  rund um eine alte Kirche
19.00 Uhr: Orgelflut und Bilderklang - Eine musikalische (T)Raumreise
20.00 Uhr: Das Markusevangelium - Eine Inszenierung.

Peterskapelle (Verantwortlich: Manfred Schröder, Vorsitzender des Petersplatzvereins)
21.00 Uhr: In der Stille angekommen - Geschichten um die Peterskapelle 1257-1945
21.30 Uhr: Duo Quersaite – Gregor Kühn, Gitarre & Gesang
22.00 Uhr: Geschichten um die Peterskapelle 1945 – 1987
22.30 Uhr: Duo QuerSaite – Lebenslieder
23.00 Uhr: Geschichten um die Peterskapelle 1987 – heute
23.30 Uhr: Liturgisches Nachtgebet
24.00 Uhr: Glockenläuten Auf dem Petersplatz: Pfingstfeuer – Imbiss – Getränke

Ev. Kirche Oberholzklau, Alte Straße 31, 57258 Freudenberg
Titel: Gotteszeit - Menschenzeit
Programm:
Beginn: 17 Uhr mit Musik des Posaunenchores Langenholdinghausen
anschließend: „Lasst die Kinder zu mir kommen“ – Gotteszeit für Kinder
Ende: 24 Uhr „Lichter leuchten auf in der Dunkelheit“ – Lichterfeier
Dazwischen werden wir uns dem Thema auf unterschiedliche Weise nähern:
- mit Musik durch Chöre und mit Instrumenten
- durch Lesungen
- durch liturgisches Tanzen und Meditation
- durch die Gestaltung des Raumes mit Bildern und Graphiken
- durch Bewegung
- durch Begegnung und Gespräch – bei Essen und Trinken
Wir gestalten mit einander unsere Zeit
– Menschenzeit die Gott uns schenkt
– Gotteszeit die wir aus seiner Hand empfangen – Gotteszeit und Menschenzeit
                            

Johanneskirche Rödgen, Rödgener Straße 109, 57234 Wilnsdorf
Titel: „Komm, Heiliger Geist!“
Programm:
20.00 Uhr: Pfingstgottesdienst mit Pfr. Dr. Jean Mutombo
Afrikanische Musik, Angebote für Segnungen und Salbungen
anschließend Bistro

 

Nacht der offenen Kirchen im Kirchenkreis Wittgenstein

Wittgenstein. Im Evangelischen Kirchenkreis sind es in diesem Jahr vier Gemeinden, die sich am Sonntag, 27. Mai, an der westfalen-weiten Nacht der Offenen Kirchen beteiligen. Und zwar eine in jeder der vier Regionen des Kirchenkreises. Die Laaspher, die Erndtebrücker, die Berleburger und die Schmallenberger öffnen am Pfingstsonntag-Abend ihre Türen.
Alle zwei Jahre gibt es dieses Angebot in der Evangelischen Kirche von Westfalen, die Erndtebrücker haben allerdings außer der Reihe vergangenes Jahr aus Anlass ihres Kirchenjubiläums schon mal geübt. Pfarrer Stefan Turk erläutert die weitere Herangehensweise: „2011 sagten wir: Unsere erste Nacht der Offenen Kirche muss nicht die letzte gewesen sein - ist sie auch nicht. In diesem Jahr möchten wir wie andere Kirchen in Wittgenstein und Siegerland, wie andere Kirchen in ganz Westfalen, unsere Kirche mal ‚anders’ erleben. Unsere Kirche wird ‚anders’ beleuchtet sein. Die Orgel wird zu ‚anderen’ Zwecken ertönen und uns raten lassen. Unsere Kirche wird Schatten werfen - und wir damit ‚anders’ spielen. Musik ganz ‚anders’ wird zu hören sein. Wir begegnen uns ‚anders’ als üblicherweise, nämlich mit Saft, Sekt oder Bowle von der ‚Anders’-Bar. Theater werden wir machen, aber ‚anders’ eben. Und dann feiern wir wie schon 2011 für etwa eine Stunde mit Lichtern, Stille und einfachen, anbetenden Gesängen einen meditativen Taizè-Gebets-Gottesdienst. Auch das ganz ‚anders’ als sonst. Und wenn die Nacht ausklingt, kommen vielleicht noch Konfis, um mit Schlafsäcken diese Nacht ganz ‚anders’ in ihrer Kirche zu verbringen.“ Hier noch mal die Uhrzeiten: 20 Uhr Beginn, 20 bis 23 Uhr öffnet die Anders-Bar, ab 20.05 Uhr bietet der Gemischte Chor den Anders-Ton, ab 20.45 Uhr erweckt die Theatergruppe Hänsel und Gretel anders zum Leben, ab 21.30 Uhr gibt es Anders-Raten mit Esther Graf an der Orgel, ab 22 Uhr zeigt Anders-Licht ein Schattenspiel zur Pfingstgeschichte, ab 23 Uhr erfährt man beim Anders-Beten wofür Taizè steht. Nach 0.30 Uhr folgt der Abschluss für alle, danach öffnet sich die Kirche für angemeldete Katechumeninnen und Katechumenen zum Anders-Schlafen, die Schlafsack-Übernachtung in der Kirche endet mit einem Frühstück um 8.30 Uhr am Pfingstmontag.

Während die Erndtebrücker den Anders-Ansatz in den Mittelpunkt ihrer Nacht der Offenen Kirche stellen, erinnert die Evangelische Kirchengemeinde Gleidorf daran, dass 2012 das Jahr der Kirchenmusik ist. Das Programm „Die Kirche zum Klingen bringen“ startet in der evangelischen Kirche an der Werper Straße in Schmallenberg um 18 Uhr mit einer Begrüßung, nach der sich verschiedene Musikinstrumente vorstellen, um 19 Uhr wird das Kunstwerk „Töne in Gottes Melodie“ feierlich enthüllt. In den vergangenen Wochen hatten alle Interessierten die Möglichkeit, einen Notenschlüssel, ein Pausenzeichen oder eine Note aus Pappe künstlerisch zu gestalten. Aus all diesen Einzelteilen wird am Ende ein Gesamtkunstwerk gestaltet, das bei der Nacht der Offenen Kirche zu sehen ist. Bei der Enthüllung gibt es zudem ein Glas Sekt, einen Imbiss und ein Lied. Ab 20 Uhr wartet ein Konzert unter dem Motto „Unsere Jugend musiziert“, ab 21 Uhr läuft in der Kirche der amerikanische 115-Minuten-Film „Der Klang des Herzens“, in dem ein Waisenjunge mit Hilfe der Musik seine Wurzeln sucht. Nach dem Lichter-Gottesdienst, der um 23 Uhr startet und unter anderem Taizè-Gesänge bietet, wird die Kirche dann um Mitternacht zum Klangraum der Jugend.

Auch in Bad Laasphe beginnt die Nacht der Offenen Kirche mit Musik. Um 19 Uhr beginnt eine Zeit für Lieder. Schwerpunkt sind die Gesangsbeiträge des Puderbacher Gospelchors, wobei aber auch die Gemeinde bei Kanon-Gesängen eingebunden werden soll. Die zweite Stunde, ab etwa 20 Uhr, ist eine Zeit für Besinnung mit Lesungen und Meditation. Dabei ist angedacht, Geschichten an verschiedenen Orten in der Kirche zu lesen. Abgeschlossen wird dieser Teil mit einer Lichtmeditation. Die war bereits vor zwei Jahren sehr gut angekommen und wird diesmal zu einer früheren Stunde geboten, damit auch Menschen, die nicht so lange wach bleiben wollen, eine Chance haben, die Lichtmeditation zu erleben. Danach ist die Kirche ab 21.15 oder 21.30 Uhr noch für etwa eine Stunde offen. Das Vorbereitungs-Team möchte damit eine Zeit für Begegnung ermöglichen.

Eine außergewöhnliche Begegnung mit dem Buch der Bücher will die Evangelische Kirchengemeinde Bad Berleburg den Besuchern in ihrer Stadtkirche bei der Nacht der Offenen Kirche bieten. Das Programm zum „Reinhören“ haben die örtliche Pfarrerin Claudia Latzel-Binder und die Wittgensteiner Schulreferentin Silke van Doorn organisiert. Die Pfarrerin im Schuldienst erläutert das Berleburger Konzept: „’Sie werden lachen, die Bibel’ - so antwortete Bert Brecht auf die Frage nach seinem Lieblingsbuch. So, so, denken Sie nun. Ich dachte, das Ding wäre langweilig. Deshalb halten wir dagegen: Eine Nacht mit der Bibel ist spannender als Sie denken. Pfingsten weht der Heilige Geist durch die Gassen und die Köpfe. Die Kirchen sind in Flammen und die Menschen entflammt. Das Buch der Bücher wird begeistert mit neuen Augen gelesen und mit frischen Ohren gehört. Genau das passiert in der Evangelische Kirche in Bad Berleburg. Ganz Berleburg hört lustige, spannende, ungewöhnliche Texte aus der Bibel. Vorgelesen werden sie vom Bürgermeister bis zum Sparkassendirektor, von einer Schulklasse und möglicherweise auch noch von einem Überraschungsgast, denn KulturPur zu Pfingsten in den Kreis Siegen-Wittgenstein lockt. Die Kirche ist erleuchtet, es wird geschmaust und gelacht und gezittert. Diese Nacht dauert von 20 bis 2 Uhr. Wer dann nicht nach Haus’ möchte, darf auch noch in der Kirche schlafen.“

Jens Gesper



Berleburgs Pfarrerin Claudia Latzel-Binder (links) und Wittgensteins Schulreferentin Silke van Doorn wollen die Besucher am Pfingstsonntag-Abend mit einem attraktiven Programm zur Nacht der Offenen Kirche in die Berleburger Stadtkirche locken.




In der evangelischen Stadtkirche Bad Laasphe singt der Puderbacher Gospelchor am Pfingstsonntag-Abend zur Nacht der Offenen Kirche.